Kathreinenball

Dem herbstlichen, trüben und kalten Wetter zu trotzen gelingt am besten mit einer tobenden und ausgelassenen Stimmung in einer farbenfroh dekorierten Räumlichkeit. So kann man den Kathreinenball der Rosler Gemeinde zusammenfassen, der am 21. November zum wiederholten Male in der sehr schönen und stimmungsvollen Stauferlandhalle in Salach stattfand. Seit geraumer Zeit wird diese Tradition erfolgreich gepflegt und gehegt. In diesem Jahr erfolgte die musikalische Unterstützung von der Highlife Band, welche die Halle im wahrsten Sinne zum Beben brachte. Neben Klassikern wurden auch Eigeninterpretationen präsentiert, die wahrlich Gänsehaut versprachen.  Der persönliche musikalische Geschmack sollte niemanden davon abhalten den Ball zu besuchen, denn für jedermann war das Passende dabei – Jung und Alt auf der Tanzfläche vereint. Die geringere Besucherzahl im Vergleich zum Vorjahr wurde geschickt „weggetanzt“, denn wichtig war es, den präsenten Gästen einen einmaligen Abend zu bieten. Dies gelang in allen Stücken.

Als Glanzpunkt präsentierte die Tanzgruppe „Bergvagabunden“ zwei ihrer sehr aufwändigen und charaktervollen Tänze, welche dem Abend zu einer harmonischen Abrundung verhalfen. Auch in der Tanzgruppe fand sich Jung und Alt wieder, getreu dem Motto: „Tradition kennt kein Alter.“

Nun bereiteten sich die Bergvagabunden auf das nächste Highlight vor, den Faschingsball am 9. Januar 2016 mit den Musik Aposteln aus Österreich, die neben den zahlreichen Fernsehauftritten nun Zeit gefunden hat die Gäste der Stauferlandhalle in Salach mit ihrer Musik zu beglücken. Es wird ein toller und aufregender Abend werden, dies sei nicht zu viel versprochen.

1. Bild Kathreinenball